SG Suhl/Goldlauter vor hoher Hürde in Altenburg

/, Aktuelles/SG Suhl/Goldlauter vor hoher Hürde in Altenburg

SG Suhl/Goldlauter vor hoher Hürde in Altenburg

Nach einem spielfreien Wochenende reist die SG Suhl/Goldlauter am Samstag, den 11. Oktober 2014 nach Altenburg. In der Skatstadt treffen die Mjanowski-Schützlinge auf den von Moskau-Olympiasieger Lothar Döring trainierten SV Aufbau Altenburg.

Am 4. Spieltag wollen die Suhler Handballer weitere zwei Punkte einfahren und sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Aktuell stehen die Südthüringer mit 4:2 Punkten auf dem 7. Tabellenrang. Der SV Aufbau Altenburg liegt mit 2:4 Punkten auf dem elften Tabellenplatz. Suhls Trainer, der Altenburg am letzten Spieltag beim Gastspiel in Sonneberg persönlich unter die Lupe nahm, erwartet am Samstagabend ein unbequemer Gegner. Mjanowski muss dabei auf seinen Kapitän Remo Gerstenberg verzichten, ansonsten sollten alle Spieler an Bord sein. Auch der bisher verletzte Steffen Wetzl steht dabei vor seinem Saisondebüt im Trikot der SG Suhl/Goldlauter. Um in Altenburg die zumeist ihre Punkte in heimischer Halle feiern, etwas Zählbares mitzubringen, müssen die Hoffmann, Thieme, Kleint und Co. alles an Einsatz und Leistungsbereitschaft aufbringen. Im vergangenen Jahr verloren die Südthüringer unglücklich mit 29:27 erst in den Schlussminuten. Anpfiff zur Partie am Samstagabend ist um 20.00 Uhr.

2014-10-10T11:20:51+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?