SG Suhl/Goldlauter bezwingt VfB TM Mühlhausen 09 zum Jahresabschluss

/, Aktuelles, Allgemein, Saison, Teams, Verein/SG Suhl/Goldlauter bezwingt VfB TM Mühlhausen 09 zum Jahresabschluss

SG Suhl/Goldlauter bezwingt VfB TM Mühlhausen 09 zum Jahresabschluss

Bis zur letzten Minute war die Partie offen, aber mit kühlem Kopf und dank eines überragenden Suhler Kapitän Krisztian Galli haben die Suhler Handballer beim letzten Spiel des Jahres 2018 – nochmals einen Sieg einfahren können. Gegen den bisherigen Tabellenzweiten aus Mühlhausen setzten sich die Südthüringer mit 32:30 (17:18) durch und haben dadurch nur noch zwei Punkte Rückstand auf den neuen Tabellenzweiten Sonneberg.

Natürlich war es ein Erfolg der Mannschaft, aber einmal mehr war es Suhls Kapitän Krisztian Galli, der den Unterschied machte. Der SG Suhl/Goldlauter gelang gegen den VfB ein Start nach Maß. Die Abwehr stand sicher, die Galli, Vagner und Co. spielten konzentriert und führten vollkommen verdient in der 15. Minute bereits mit 11:8. Doch Suhls Trainer Daniel Hellwig war nun gezwungen eine Auszeit zu nehmen, nachdem sich seine Schützlinge drei dumme Zeitstrafen eingehandelt hatten. Wirkung zeigte diese Auszeit jedoch nicht, denn Mühlhausen nutze die Überzahl, trotz zwei spektakulärer Paraden von Suhls Torhüter Tizian Bittermann und erzielte drei Minuten später den 11:11-Ausgleichstreffer. Auch in der Folgezeit tat sich die Heimsieben schwer, gegen besser agierende Mühlhäuser. Der VfB war nun am Zug und nutzte jede sich bietende Chance und erhöhte seinerseits auf 18:15. Doch Suhls Kapitän Krisztian Galli stemmte sich dagegen, erzielte bis zum Pausenpfiff noch zwei wichtige Treffer, sodass Mühlhausens Vorsprung auf ein Tor zusammenschmolz.

Bilder vom Spiel gegen Mühlhausen

Nach der Pause dasselbe Bild wie zu Beginn der Partie. Suhl dominant und mit einem ganz starken Krisztian Galli. Glich so erst in der 33. Minute aus, um anschließend den Vorsprung bis in die 50. Minute auf drei Treffer (29:26) zu erhöhen. Danach eine Schrecksekunde auf Suhler Seite. Spielmacher Krisztian Galli ging im Angriff zu Boden und musste das Parkett verlassen. Mühlhausen nutzte die folgenden Minuten ohne den Suhler Kapitän, um in der 58. Minute auf ein Tor (31:30) zu verkürzen. Das Tor zum Vorentscheidenden 32:30 in 59. Minute erzielte zwar nicht, der gerade aufs Parkett zurückkehrende Suhler Kapitän, sondern „nur“ auf Zuspiel von jenem, Kreisläufer Jan Pindey, der an diesem Tag einen schweren Stand gegen den Mühlhäuser Mittelblock hatte. Mit seinem zweiten Treffer jedoch machte Pindey letztlich den Deckel auf die Partie. Am Ende gewann die SG Suhl/Goldlauter verdient mit 32:30 die Partie.

2018-12-17T14:50:21+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?