Punkte einfach weggeworfen

/, Aktuelles, Allgemein, Saison, Teams, Verein/Punkte einfach weggeworfen

Punkte einfach weggeworfen

Ärgerliche Heimniederlage(27:28) im Heimspiel gegen den ThSV Eisenach II. Der Pokalsieger aus Suhl führte sieben Minuten vor Ende noch mit vier Toren (24:20), schlägt sich am Ende durch katastrophale Abspielfehler jedoch selbst. Dabei wäre diese Niederlage gegen die kampfstarken Gäste durchaus vermeidbar gewesen.

Nach dem Spiel war Suhls Trainer Daniel Hellwig sauer über eine vergebene Chance, denn anstatt in der Tabelle einen bzw. gar zwei Plätze gut zu machen, rutschte die SG Suhl/Goldlauter auf den 9. Tabellenplatz ab. : „Ich bin echt enttäuscht. Wir haben heute 53. Minuten lang vieles richtig gemacht, teilweise deutlich geführt und schmeißen am Ende zwei Punkte einfach so weg“, so Suhls Trainer.
Auch gegen die Bundesligareserve des ThSV Eisenach schafften es die Schützlinge von Trainer Daniel Hellwig nicht, den Sieg über die Zeit zu bringen. Schon gegen Mühlhausen, Sonneberg, Jena, Ziegelheim und zuletzt Altenburg passierte das den Galli, Frank und Co in der Liga. „Klar waren wir heute Außenseiter, aber schon wieder haben wir am Ende das Spiel nicht zu unseren Gunsten entscheiden können und wieder schlagen wir uns am Ende selbst, durch fahrlässige Abspielfehler und falsche Entscheidungen“, so Hellwig in seiner Analyse. Dabei ging der Matchplan der Südthüringer zunächst auf. Zwar führten die Gäste aus Eisenach zu Beginn der Partie. Ab der 20. Minute übernahmen jedoch die Suhler das Kommando, rissen das Spiel an sich und führten zur Pause mit 14:12.

Nach Wiederanpfiff dasselbe Bild wie in der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs . Suhl dominant in Angriff und Abwehr unterstützt durch tolle Paraden von Torhüter Tizian Bittermann. In der 46. Minute führte der Gastgeber gar mit 21:16 durch Tore von Michael Frank, Richard Vagner Marcus Triebel und Krizstian Galli. Sieben Minuten vor Ende führte man noch immer mit vier Toren Vorsprung, ehe Eisenach Tor für Tor aufholte. Ob sich die Suhler Spieler zu sicher waren, oder ob den Südthüringern wie schon in einigen anderen Spielen, in denen ebenfalls in der Schlussphase die Führung aus der Hand gegeben wurde, einfach platt waren, darüber lässt sich streiten. Jedenfalls erzielte Suhl zwischen der 52. und 60. Minute nur noch drei Treffer, Eisenach gelangen hingegen noch deren Acht. Fazit: Zwei Punkte wurden leichtfertig aus der Hand gegeben und das nicht zum ersten Mal in dieser Saison.

2018-04-09T14:38:29+00:00