Pokalsieger unterliegt Tabellenführer

/, Aktuelles, Saison, Verein/Pokalsieger unterliegt Tabellenführer

Pokalsieger unterliegt Tabellenführer

Am Samstagabend unterlag die SG Suhl/Goldlauter beim Tabellenführer HBV Jena in der SBBS Sporthalle Jena mit 32:27 (16:15). Trotz der Niederlage war Suhls-Trainer Daniel Hellwig nicht unzufrieden: „Meine Mannschaft hat sechzig Minuten gekämpft, wir waren bis kurz vor Ende mit ihnen auf Augenhöhe, dann war Jena einfach abgezockter.“

Den besseren Start hatte der HBV, der früh schon mit 7:2 in Führung ging (7.). Suhls Richard Vagner und Tamas Pamer verkürzten wenig später zwar, es dauerte jedoch bis in die 20. Minute, dass die Schützlinge von Trainer Daniel Hellwig auf ein Tor verkürzen konnten. Jena allerdings ließ sich davon nicht beeindrucken, spielte konsequent weiter und zeigte das komplette Repertoire, das in der Mannschaft steckt. Nur drei Minuten später führte der Meisterschaftsfavorit also wieder mit 12:9. Die Galli, Vagner und Co. kämpften jedoch verbissen und konnten so, kurz vor dem Pausenpfiff erneut auf ein Tor verkürzen (16:15).

Die ersten beiden Treffer des zweiten Durchgangs gelangen den Suhlern und so führte der Pokalsieger in der 33. Minute erstmals mit einem Tor. Bis in die 55. Minute agierten die Suhler nun auf Augenhöhe und gestaltete die Partie völlig offen. Führte selbst immer wieder mit einem Tor, ein zweites drauf packen, gelang ihnen jedoch nicht. In den Schlussminuten zeigte der Tabellenführer einmal mehr, warum er an der Spitze steht. Innerhalb von drei Minuten, nach zwei Fehlern im Suhler Angriff, zog Jena auf 30:27 davon und sorgte so in der 58. Minute für die Vorentscheidung. Am Ende verloren die Hellwig Schützlinge mit 32:27 und verbleiben vorerst auf dem 8. Tabellenplatz. Jena hingegen festigt nach dem Sieg die alleinige Tabellenführung in Thüringens höchster Spielklasse.

2018-03-12T12:29:28+00:00