Kellerduell in der Wolfsgrube

//Kellerduell in der Wolfsgrube

Kellerduell in der Wolfsgrube

Am kommenden Samstagabend steht der SG Suhl/Goldlauter das nächste Kellerduell in der Thüringenliga ins Haus. Mit dem Nordhäuser SV kommt eine Mannschaft in die Suhler Wolfsgrube, die im Vorfeld der laufenden Saison niemand in den Niederungen der Tabelle vermutet hätte. Wollen die Südthüringer nicht endgültig den Anschluss ans Tabellenmittelfeld der Thüringenliga verlieren, muss gegen den Tabellenzwölften unbedingt gewonnen werden.

Dabei helfen soll ein alter Bekannter des Suhler Handballsports. Mit Jiri Jicha der von 2002 bis 2006 bereits die Handballschuhe in Suhl schnürte, haben die Suhler einen erfahrenen Spieler reaktivieren können. Bis zum Saisonende wird der gebürtige Tscheche, der in den letzten Jahren beim Ernestiner SV Gotha unter Vertrag stand, die Mannschaft von Trainer Thomas Zingler verstärken. Da mit Maik Gerstenberg der Torjäger der Spielgemeinschaft für den Rest der Saison definitiv ausfallen wird.
Mit einem Punkt Rückstand auf die Spielgemeinschaft rangieren die Rolandstädter derzeit auf Tabellenrang 12 der Tabelle. Bisher konnten die Fuhrmann, Riemekasten und Co. erst einen Punkt in fremden Hallen einfahren. Nachdem die Nordhäuser die letzten fünf Partien allesamt verloren, konnten sie das Blatt am letzten Wochenende, durch einen Sieg über den Post SV Gera aber wenden.
In der letzten Saison konnte die SG Suhl/Goldlauter beide Spiele gegen die Rolandstädter gewinnen – allerdings waren beide Partien immer hart umkämpft. Für die Mannen um Suhls Trainer Thomas Zingler ist zudem etwas wieder Gutmachung angesagt, hat man doch am letzten Wochenende in Sonneborn weit unter seinen Möglichkeiten gespielt. Nordhausen verfügt über einen gut besetzten Rückraum und spielt mit viel Tempo, über beide Außenpositionen. Das gilt es zu verhindern. Dies gelingt aber nur mit der richtigen Einstellung am morgigen Abend im Deckungsverbund. Zudem müssen die klaren Torchancen im Angriff eiskalt genutzt werden. Alle Zuschauer können sich sicher auf einen heißen Tanz und spannende sechzig Minuten freuen. Spielbeginn in der Suhler Wolfsgrube ist am Samstagabend um 19.30 Uhr. Im Vorspiel trifft die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft um 17:15 Uhr auf den SV Petkus Wutha-Farnroda.

2014-05-12T15:28:51+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?