Gegen Schnellmannshausen nichts zu verlieren

//Gegen Schnellmannshausen nichts zu verlieren

Gegen Schnellmannshausen nichts zu verlieren

Am Samstag um 17:15 Uhr empfängt Abstiegskandidat SG Suhl/Goldlauter II in der Landesliga das Spitzenteam der SG Schnellmannshausen in der „Wolfsgrube“. Nach dem letzten, enttäuschenden Heimauftritt gegen Eisenach möchten die Gastgeber dem aktuellen Tabellendritten aus Westthüringen alles abverlangen und die Partie so lange wie möglich offen halten. Alles andere als ein klarer Gästesieg käme einer kleinen Sensation gleich. Das Team von Horst Wetzl kann also vollkommen frei aufspielen.

Schnellmannshausen besiegte am letzten Wochenende den Tabellenführer HSG Go Go Hornets II in eigener Halle mit 24:22, sollte also momentan über mehr als genug Selbstvertrauen verfügen. Das Hinspiel in Treffurt endete klar und deutlich mit 33:13 für die Männer aus dem Wartburgkreis. Die SG II muss versuchen die eigenen Chancen zu nutzen und eine stabile Abwehrleistung mit guten Torhütern im Rücken anzubieten. Wer für die „Zweite“ am Samstagabend auflaufen kann, wird sich zeigen. Der zuletzt überzeugende Michael Koch musste wegen einer Erkältung auf das Training verzichten, hofft aber darauf am Samstag wieder fit zu sein. Jeder Spieler der letztendlich auf der Platte steht hat die Pflicht vor eigenem Publikum alles zu geben, auch wenn es gegen den großen Favoriten alles andere als leicht wird.

2014-05-12T15:28:48+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?