Für den Pokalsieger geht es nach Altenburg

/, Aktuelles, Saison, Verein/Für den Pokalsieger geht es nach Altenburg

Für den Pokalsieger geht es nach Altenburg

Die nächste Auswärtspartie führt die SG Suhl/Goldlauter zum Aufsteiger aus Altenburg. Nach der kämpferisch starken Vorstellung beim 29:26-Ergfolg über Behringen/Sonneborn gilt es für den Pokalsieger am kommenden Samstag, den 24. März 2018,20:00 Uhr nachzulegen. Die Favoritenrolle jedenfalls können die Hellwig-Schützlinge nicht von sich weisen.

„Das sind die gefährlichsten Spiele, die vorab mit einem Blick auf die Tabelle vermeintlich schon gewonnen sind“, warnt Suhls Trainer Daniel Hellwig seine Mannschaft davor, Aufbau Altenburg zu unterschätzen. „Sie haben unlängst erst Goldbach mit 30:18 zu Hause geschlagen. Wir müssen konzentriert ins Spiel gehen und wie zuletzt Vollgas geben“, so Hellwig weiter.

Während Suhl weiter in der Tabelle nach oben schielt, kämpft der Aufsteiger aus der Skatstadt als Tabellenvorletzter um den Klassenerhalt. Angesichts dieser klaren Ausgangslage liegt die größte Gefahr für die Südthüringer darin, dass sie den Gastgeber an ihrem Tabellenplatz und dem Hinspielergebnis zu messen und nicht mit der nötigen Konzentration und Einsatzbereitschaft ins Spiel zu gehen. Das aber wird nötig sein. “ Wir wollen das Spiel auf jeden Fall gewinnen, dürfen nur den Fehler nicht machen, Altenburg zu unterschätzen“, sagt Suhls Trainer abschließend.

2018-03-22T11:48:00+00:00