Dritter gegen Vierter in Suhl

/, Aktuelles/Dritter gegen Vierter in Suhl

Dritter gegen Vierter in Suhl

Am Sonntagnachmittag findet in der Sporthalle Wolfsgrube das Top-Spiel des 7. Spieltags der Thüringenliga statt. Die SG Suhl/Goldlauter empfängt dabei als Tabellendritter den aktuellen Tabellenvierten, den HSV Ronneburg. Anpfiff ist um 16.00 Uhr.

Das letzte Heimspiel gegen Ziegelheim haben die Schützlinge von Trainer Igor Mjanowski und Neu-Co-Trainer Peter Schlage mit 37:27 siegreich gestalten können und auch auswärts in Eisenach konnten die Suhler Handballer nachlegen, erneut! Nach dem 29:28-Sieg in Eisenach belegt die SG Suhl/Goldlauter derzeit Rang drei in der Tabelle. Grund zur Euphorie ist das natürlich noch nicht, denn der nächste Gegner hat es in sich. Mit dem HSV Ronneburg kommt am Sonntag, den 2. November 2014, 16.00 Uhr einer der Topfavoriten um die Thüringermeisterschaft in die Sporthalle Wolfsgrube. „Das A und O ist eine stabile Abwehr und vorne dürfen wir die klaren Torchancen nicht so fahrlässig wegschmeißen, wie in Eisenach.“ so, Suhls Trainer Mjanowski, mit Hinblick auf das Spitzenspiel.

Die Ostthüringer haben erst eine Begegnung, gegen den Tabellenzweiten Sonneberg verloren und in den übrigen Spielen deutliche Siege eingefahren. Aufpassen müssen die Suhler auf den starken Rückraum der Gäste, aber auch auf die Kreisspieler. Auf Martin Bäumler ist dabei besonders zu achten, der immer wieder von seinen Mitspielern gesucht wird. „Wenn wir eine sehr gute Mannschaftsleistung zeigen und ans Limit gehen, können wir Zählbares in Suhl behalten „, sagt er kämpferisch.

 

 

2014-10-30T16:41:19+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?