Als Außenseiter nach Sonneberg

/, Aktuelles/Als Außenseiter nach Sonneberg

Als Außenseiter nach Sonneberg

Als Außenseiter gehen die Thüringenliga Handballer der SG Suhl/Goldlauter am Samstag, den 28. März 2015, 19.30 Uhr in der Sporthalle Berufsbildendes Zentrum in das Kräftemessen mit dem Sonneberger HV. Dass die Partie für die Südthüringer keine einfache sein wird, beweist das Hinspielergebnis. Mit 26:25 verloren die Suhler damals ihre Heimpartie, obwohl sie ganze 56. Minuten lang in Führung lagen.

Die Favoritenrolle wird am kommenden Wochenende definitiv der Gastgeber einnehmen und das vollkommen zu Recht. Die Mannen um Spielertrainer Manuel Müller haben sich in dieser Saison nochmals steigern können und liegen nach der unerwarteten Niederlage von Tabellenführer HSV Apolda, nur noch 4 Punkte hinter der Tabellenspitze. „Sonneberg ist in dieser Saison äußerst stabil und spielt kontinuierlich auf hohem Niveau. Daher stehen sie verdient auf dem 2. Platz in Thüringens höchster Spielklasse“, so Suhls Trainer Igor Mjanowski, der aus privaten Gründen am Wochenende nicht mit nach Sonneberg reißen kann.

„Meine Jungs müssen in Sonneberg als kompakte und geschlossene Mannschaft auftreten und sich gegenseitig unterstützen. Ich habe großes Vertrauen in meine Mannschaft und bin davon überzeugt, dass sich unser Team besser präsentieren wird als noch vor Wochenfrist bei der unglücklichen Heimniederlage gegen Bad Blankenburg II“,   so Mjanowski weiter.

Zweifellsohne muss sie das auch und sich vor allen Dingen in der Deckung steigern, wenn ein ordentliches Ergebnis in Sonneberg herausspringen soll.

2015-03-27T23:49:49+00:00

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?