Als Außenseiter auf die Chance lauern

//Als Außenseiter auf die Chance lauern

Als Außenseiter auf die Chance lauern

Das der erste Heimauftritt der SG Suhl/Goldlauter in der Rückrunde gegen den aktuellen Tabellenvierten HBV Jena eine ganz harte Nuss wird, darüber ist man sich im Lager der Suhler Handballer im Klaren, auch wenn der HBV zum Rückrundenauftakt wie auch die Suhler eine Niederlage einstecken musste.

Der Mannschaft vom langjährigen Apoldaer Erfolgstrainer Ralph Börmel hat sich in der Hinrunde zu einem Anwärter auf den Titel gemausert. Verfügt zudem über eine sehr ausgeglichene Mannschaft, in der jeder Tore machen kann. Vor allen Dingen im Rückraum mit Viktor Beketov, Hagen Rose und Malte Hansemann, ist der HBV überdurchschnittlich gut besetzt. „Wir werden mit voller Konzentration an die Sache gehen und das Spiel im Rahmen unserer Möglichkeiten so lange als möglich offen gestalten, auch wenn die Rollenverteilung von Beginn an klar ist“, so Suhls Trainer Jacek Mularcyzk.
Bei der SG Suhl/Goldlauter werden vermutlich Michael Frank und Viktor Rivnyak ihr Heimspieldebüt geben können. Während Rückraumspieler Michael Frank bereits in Eisenach mitwirken konnte, wird Kreisspieler Rivnyak vermutlich erstmals für sein neues Team auflaufen können, wenn die Spielgenehmigung bis Samstag vorliegt. „Grundsätzlich benötigen wir eine aggressive und harte Deckung mit einem schnellen Umschaltspiel, damit wir einfache Tore erzielen können. So lange trainieren Michael und Viktor noch nicht mit uns zusammen, deshalb werden wir uns im Angriff vermutlich etwas schwerer tun“, so Suhls Trainer.

Verzichten muss Mularcyzk zudem auf die noch immer verletzten Peter Soos und Sebastian Seiboth. Kapitän Remo Gerstenberg und Christian Görner trainieren zwar wieder mit, ein Einsatz am Wochenende kommt jedoch noch viel zu früh für beide. Auch Abwehrspezialist Michael Leipold wird den Südthüringern fehlen und hinter dem Einsatz von Maik Gerstenberg steht noch ein dickes Fragezeichen. Dennoch Bange machen gilt nicht, zumal die Schützlinge von Jacek Mularcyzk am letzten Wochenende beim Tabellenzweiten Eisenach, Langezeit mithalten konnten.

Anpfiff ist wie gewohnt um 19.30 Uhr in der Sporthalle Wolfsgrube. Im Vorspiel, um 17.15 Uhr trifft die 2. Mannschaft der SG Suhl/Goldlauter auf die zweite Vertretung von Motor Arnstadt.

2017-01-20T11:30:48+00:00